Champaign Powder

2 Wochen im größten Skigebiet der Welt

Hot Springs

Sonntag, 28.03.2010

LeadvilleBowling anno 1973Endlose WeitenBuena VistaAm KöchelnImpression

Unser Urlaub neigt sich dem Ende entgegen und wir gönnen uns das wahrscheinlich letzte Highlight zum Schluss, die „Cottonwood Hot Springs" in Buena Vista. Was gibt es für müde Knochen und strapazierte Bänder schon Besseres, als diese in heißem, stark mineralischem Wasser aus der Tiefe der Erde einzulegen. Wieder geht es erst einmal nach Leadville, der mit 3180 m höchsten Stadt Nordamerikas. Die viktorianischen Häuser und der schier endlose Blick auf die Plateaus und Gipfel der Rocky Mountains sind allein schon eine Reise wert. Wir machen halt für Kaffee, Brownies und eine Partie American Bowling in einer Halle, die schon The Big Lebowski zu schätzen gewusst hätte. Weiter geht's in die Hauptstadt des White Water Raftings, Buena Vista. Die Stadt am Fuße der „Collegiate Peaks (Akademiker Gipfel)" hat ebenso den ureigenen amerikanischen Charme mit seinen Holzhäusern und Straßen in die Unendlichkeit. Nach einer Stärkung im Global Café geht's nach Einbruch der Dunkelheit endlich ins heiße Wasser. Was soll man da noch groß beschreiben; Vollmond, sternenklarer Himmel, schneebedeckte Berge, ein rauschender Fluss und heiß dampfende Felsenpools. Wer dabei nicht entspannt, sollte schleunigst ärztlichen Rat einholen oder einen  Qi Gong-Kurs besuchen. Vorbei an Renntierherden, schimmernden Ebenen und beleuchteten Städtchen geht's anschließend zurück auf unseren Berg. Morgen ist der letzte Skitag.

Navigation

Dieses Blog berichtet aus USA (Urlaub).

Neueste Blogeinträge
Autor kontaktieren

Übersichtskarte